Hallo Festspiele, Hamburg (Benjamin Brunn, Mark Rhein)